SNU:MeN
SNU:MeN


Drei Musiker, die die Schnauze voll hatten von den ewig gleichen Coversongs, fanden sich zusammen um ihr eigenes Ding zu drehn, auf der Bühne zu stehn, den Leuten die eigenen Songs um die Ohren zu schmettern und einfach alles zu geben um zu rocken und abzufeiern. 

Inspiriert von Vorbildern wie Rise Against, Bad Religion oder Anti Flag begannen Gary (Gitarre, Gesang), der die Leidenschaft für das Shouten entdeckte, und Rotti (Drums) im Proberaum ihrer alten Band Hardcore Songs zu schreiben und machten dabei aber auch vor Ska Beats und harten Metal Riffs keinen Halt. Als sie ihre Ideen eines lustigen Abends Doom (Bass, Gesang) vorstellten, war klar, dass er diesen Weg mit ihnen gehen würde. Er bereicherte die Band um Backing Vocals für einen zweistimmigen Gesang mit Ohrwurmgarantie und groovige Basslines.
Nach einer langen Suche nach dem richtigen Namen mit vielen Ideen und schlechten Englischkenntnissen bewaffnet einigte man sich schließlich auf den Namen „Snumen“, welcher wohl aus dem Norwegischen kommt und keine weitere Bedeutung hat.
Es folgten viele Proben und noch viel mehr Songwriting Stunden, um das Set von eigenen Songs mit treibenden Drums, eingängigen Riffs und fesselnden Hooks weiter auszubauen. So entsteht mit viel Freude am Rocken und aus unterschiedlichsten Einflüßen handgemachte Musik, die oft härtere Töne anschlägt aber trotzdem immer Ohwurmgarantie mitbringt und von der Band selbst als moderner Hardcore-Punk deklariert wird.